Baby

Saugnapf, d. H. Die Blase am Mund des Kindes

Saugnapf, d. H. Die Blase am Mund des Kindes



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

charakteristisch Blase, Blase auf Babys Mund Es kann neue Eltern beunruhigen. Inzwischen ist es nicht Dies ist keine gefährliche Veränderung, nur ein Symptom, das viele kleine Säugetiere begleitet, die viel Zeit damit verbringen, eine Brust oder einen Sauger zu lutschen. Im Laufe der Zeit wird es von selbst verschwinden. Wann erscheint es und wie erkennt man es?

Bildquelle: //www.facebook.com/photo.php?fbid=138843630190037&set=gm.142678809676862&type=3&theater&ifg=1

Babys und die Notwendigkeit zu saugen

Menschen sind Säugetiere. Diese Frist ist am vernünftigsten, weil Babys haben ein großes Saugbedürfnis. Es ist der Instinkt, der ihr Überleben bestimmt. Kein Wunder, Mutter Natur hat es sich so ausgedacht Der Saugmechanismus ermöglicht es dem Kind, Nahrung aufzunehmen, sich zu entwickeln und gesund zu werden. Gut ausgebildet macht es möglich, die Brust meiner Mutter zu lutschen, was ziemlich viel Mühe erfordert, weshalb Neugeborene oft an der Brust dösen. Es ist wegen des Saugtriebs auf den Lippen einiger Babys Es bildet sich eine charakteristische Veränderung, die manche als Saugnapf, andere als Saugblase oder Blase bezeichnen. Hervorzuheben ist, dass es nicht gefährlich ist. Es ist kein Warnsignal, es weist nicht auf Probleme beim Stillen hin. Es ist nur der Charme eines kleinen Kindes.

Saugnapf, Blase, Saugblase. Säuglingsdüse

Die charakteristische Blase auf den Lippen des Kindes ist farbig leicht weiß, milchig weißin der Regel befindet auf der Oberlippe, in seinem zentralen Teil. Nach einer Weile "trocknet" es aus und fällt als Fragment der Epidermis ab, hinterlässt keine Spuren Nach einer Weile wird es möglicherweise wieder angezeigt.

Viele Babys können in den ersten sechs Monaten zyklisch sein, wenn der Saugtrieb am größten und noch länger ist. Meistens ist es ein charakteristisches Merkmal jener Kinder, die lange Zeit intensiv an ihren Brüsten oder Zitzen saugen.

Wie man ihn trifft

Die Blase im Mund des Säuglings ist in der Regel unmittelbar nach der Fütterung größer und nimmt zwischen den Fütterungen ab.

Was tun?

Die Mundblase, allgemein als Saugnapf bekannt, es ist nicht schmerzhaft, es verursacht keine Beschwerden. Es wird nichts damit gemacht, es heilt nicht, es breitet sich nicht aus. Für Ihren Frieden können Sie ihn dem Arzt zeigen, aber es gibt keine Notwendigkeit.

Steigt der Follikel jedoch an, ist das Kind mürrisch, fiebrig, ein Arztbesuch ist ratsam. Der Grund ist nicht der Saugnapf, sondern etwas anderes.