Kleines kind

Störende Symptome bei einem Kind. Es könnte Krebs sein!

Störende Symptome bei einem Kind. Es könnte Krebs sein!



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Tumoren bei Kindern Zum Glück sind sie ziemlich selten und posieren etwa 3% der Fälle in der gesamten Bevölkerung. Ihre Diagnose ist jedoch häufig wesentlich schwieriger als bei Erwachsenen aufgrund ungewöhnliche Symptome. Es lohnt sich, sie zu kennen, um rechtzeitig reagieren zu können. Welche störenden Symptome sollte Ihr Kind aufmerksam sein?

Blutergüsse - die Wirkung von verrückten Spielen oder etwas Gefährlichem?

Jedes Kind kann Spaß beim Spielen haben Verletzungen oder Blutergüsse und kein Wunder, denn Kinder haben unerschöpfliche Energie und können von morgens bis abends verrückt werden. Allerdings, wenn Sie bemerken, dass Ihr Kind alle verletzt ist, oder auch blutergüsse entstehen schon bei leichtem druck auf der haut, bring sie zum Arzt. Solche Symptome treten häufig während der Entwicklung auf Blutkrebs, insbesondere Leukämie. Dies ist die größte Gruppe von Krebserkrankungen bei pädiatrischen Patienten und bei ihnen Leukämie tritt am häufigsten bei Kindern auf. Kleinkinder, die an Blut- und Knochenmarkkrebs leiden, erkranken häufig ebenfalls schwach, lustlos und reizbar. Gehen Sie deshalb sofort zum Arzt, wenn Sie solche Symptome bei Ihrem Kind bemerken, denn die Früherkennung der Krankheit erhöht die Chancen auf eine vollständige Heilung erheblich.

Systematische Kopfschmerzen und Übelkeit bereiten Ihnen Sorgen?

Wenn Ihr Kind mehrere Tage über Kopfschmerzen und Übelkeit oder Erbrechen klagt, sollte dies unbedingt von einem Arzt untersucht werden. Obwohl dies normalerweise eine triviale Rechtfertigung hat, beispielsweise in Bezug auf Müdigkeit oder Schwäche des Körpers, ist dies insbesondere der Fall Das Auftreten von Kopfschmerzen, die das Kind aus dem Schlaf wecken, ist besorgniserregend.

Schmerzbedingte Wachen treten am häufigsten nachts und morgens auf und sind leider häufig mit dem Auftreten verbunden Hirntumoren. Außerdem treten sie häufig in dieser Zeit auf gleichzeitige Übelkeit und Erbrechen, Dies kann die Reaktion des Körpers auf einen durch Hydrozephalus oder einen Tumor verursachten intrakraniellen Druckanstieg sein. Nach dem Erbrechen lässt der Druck nach, das Kind verspürt Erleichterung und die Kopfschmerzen verschwinden. Wenn sich Ihr Kind über solche Beschwerden beschwert, unterschätzen Sie diese Symptome nicht. In einer solchen Situation ist es am besten, sofort einen Spezialisten zu konsultieren, der die entsprechende Diagnose startet und prüft, ob mit Sicherheit kein Grund zur Besorgnis besteht.

Knochenschmerzen - Trauma, Knochenwachstum oder Krebs?

Knochenschmerzen bei Kindern können viele Ursachen haben. Kinder neigen dazu, sich beim Spielen zu verletzen, und sind häufig damit verbunden Knochenwachstum - diese werden Wachstumsschmerzen genannt. Sie sind mit einer Verlängerung der Knochen des wachsenden Organismus verbunden und werden durch das Wachstum des Epiphysenknorpels und dessen periodische Verknöcherung verursacht, was zu einer Verlängerung des Knochenschafts führt. Manchmal können solche Schmerzen jedoch ein Symptom für gefährlichen Krebs sein Knochensarkome. Charakteristisch für durch Krebs verursachte Schmerzen ist Zunahme der Schmerzintensität und Schmerzen in der Nacht. Darüber hinaus kann es auch zu einer eingeschränkten Beweglichkeit der betroffenen Extremität oder zu einer Schwellung kommen. Wenn bei Ihrem Kind diese Symptome auftreten, denken Sie daran, dass sie nicht immer die Folge einer Verletzung sind. Sie sollten sie daher konsultieren, da sie möglicherweise Vorboten von Krebs sind.

Rote Augen auf dem Foto oder vielleicht ihr Mangel? Probieren Sie es aus!

Retinoblastom oder Retinoblastom tritt fast ausschließlich bei Kindern auf bis zum Alter von fünf Jahren und macht etwa 3% der malignen Neubildungen bei pädiatrischen Patienten aus. Dieser Tumor befällt den Augapfel und befindet sich in der Netzhaut. In dem von dieser Krankheit befallenen Auge wird das Phänomen "roter Augen" auf Fotografien nicht beobachtet.

Fotoquelle: //chect.org.uk/about-retinoblastoma-2/whiteeye/

Weißes Licht, das in das Auge fällt und von einer stark blutenden Netzhaut reflektiert wird, gibt in mit einem Blitz aufgenommenen Bildern das Bild der sogenannten "Rote Augen" (wenn die Funktion zur Reduzierung roter Augen deaktiviert ist). Deshalb tritt dieses Phänomen beim betroffenen Auge nicht auf, wenn die Netzhaut unter Kontrolle des Tumorprozesses ist. Dies ist offensichtlich keine diagnostische Methode, aber manchmal führt das Aufnehmen eines normalen Bildes dazu, dass wir einen Arzt aufsuchen und eine Diagnose starten, was sogar das Sehvermögen des Babys retten kann.

Denken Sie also daran, dass Sie sich am besten an einen Spezialisten wenden, wenn Ihr Kind über eines dieser Symptome klagt. Wenn Sie auch bemerken, dass sich das Verhalten des Kindes geändert hat, wurde es plötzlich lustlos und erschöpft, obwohl es zuvor voller Energie war, achten Sie auf den Arzt. Während des Besuchs zeigt das Baby möglicherweise keine Symptome. Wenn der Arzt jedoch von seinen Eltern die Information erhält, dass er der Meinung ist, dass etwas nicht in Ordnung ist, wird er mit Sicherheit die Diagnose erweitern und sich auf die von Ihnen gemeldeten Beschwerden konzentrieren. In solchen Situationen lohnt es sich immer, ein Kind zu einem Spezialisten zu bringen, um zu sehen, was mit ihm nicht stimmt. Normalerweise stellt sich heraus, dass dies nichts Ernstes ist. Manchmal kann das frühe Erkennen ungewöhnlicher Krebssymptome das Leben Ihres Kindes retten.